Aktuelles


 

Tag des Lächelns
 

28.  Sept. 2014  in
Bad Reichenhall.

 

Lächelpolizisten brachten erneut
die Menschen zum Strahlen.

 


Schauen Sie sich HIER an,
was da alles los war,

und was die PRESSE dazu
berichtete.

 

 


Gesundheit

Der SPIEGEL, 34/2010 - "Fehldiagnose Zappelphilipp - Viele Kinder bekommen Pillen gegen ADHS, weil ihr Geburtstag kurz vor dem Stichtag für die Einschulung liegt: Ärzte deuten ihre Unreife als Hirnschaden":

"Diese Erkrankungswelle wird offenbar von Lehrern ausgelöst, die den altersbedingten Rückstand ihrer jüngsten Schüler für einen Hirnschaden halten und Eltern empfehlen, die betreffenden Kinder einem Kinderpsychiater vorzustellen...
Enorm ist in Deutschland der Verbrauch dieser Substanz (Medikinet) gestiegen: von einst 34 auf 1375 Kilogramm im vergangenen Jahr.
Doch just diesen Mythos von der Allmacht angeblicher ADHS-Gene entzaubert nun Studie um Studie. Neben dem Risikofaktor ´Stichtag für die Einschulung´ haben Forscher anderer Umweltfaktoren wie Stress und übermäßigen Fernsehkonsum ausgemacht.
... dass Kinder deutlich häufiger ADHS-Pillen schlucken, wenn der Bildungsstand der Mutter besonders niedrig ist."

Unser Kommentar:

Eine Studie in den USA ergab, dass nur das Eintrittsdatum an die Schule zur Diagnose ADHS und zur Verschreibung von Medikamenten führte! Jede fünfte Diagnose wird für falsch gehalten und damit alleine in den USA 1 Million Schüler betroffen sind.

Dieser Artikel zeigt deutlich die Notwendigkeit einer Änderung der Sicht dessen, was Kind-Sein ausmacht und welche natürlichen Entwicklungsschritte einem Kind zuzugestehen sind, ebenso wie die Notwendigkeit von Elternbildung.

___

Reichenhaller Tagblatt, 12.10.2010:
"Kinderärzte schlagen Arlarm-Kritik an Fehlentwicklungen in Gesellschaft und Gesundheitswesen.""

Unser Kommentar: